Construir Cine - Festival Internacional de Cine sobre el Trabajo ()

CONSTRUIR CINE (Labor film Festival)



Fristen

20 Sep 2019
Aufruf zu Einschreibungen

01 Mai 2020
Festival geschlossen

31 Mai 2020
Benachrichtigungsdatum

07 Mai 2020
13 Mai 2020

Adresse

Virrey Cevallos 520,  C1067AAL, Ciudad de Buenos AIres, Ciudad de Buenos AIres, Argentina


Festival Beschreibung
Arbeitsfilme
Kurzfilmfestival
Spielfilmfestival


Festival Anforderungen
 Filmfestival
 Fiktion
 Dokumentarfilm
 Animation
 Fantastisch
 Terror
 Experimental
 Musik-Video
 Andere
 Alle Genre
 Alle Themen
 Hat Einsende-Gebühren
 Internationales Festival
 Physischer Standort
 Januar 2018
 Produktionsländer: Jede
 Länder Dreharbeiten: Jede
 Nationalitäten Regisseur: Jede
 Debütfilme 
 Schulprojekte 
 Kurzfilme 
 Spielfilme 
 Sprachen 
Spanish
 Untertitel 
Spanish English
Teilen in sozialen Netzwerken
 Facebook 
 Tweet





Photo of Construir Cine - Festival Internacional de Cine sobre el Trabajo
Photo of Construir Cine - Festival Internacional de Cine sobre el Trabajo

Photo of Construir Cine - Festival Internacional de Cine sobre el Trabajo
Photo of Construir Cine - Festival Internacional de Cine sobre el Trabajo

Spanish
English
German ML


Festival Start: 07 Mai 2020      Festival Ende: 13 Mai 2020

Construir Cine ist das einzige internationale Labor Film Festival in Argentinien. Die nächste Ausgabe findet vom 7. bis 13. Mai 2020 in Buenos Aires statt.

Construir Cine feiert nationales und internationales Kino mit dem Ziel, neue Filmemacher zu erkennen und zu unterstützen und das Wissen, die Zugänglichkeit und das Verständnis von sozio-arbeitsrechtlichen Fragen in einer breiten und vielfältigen Öffentlichkeit zu verbessern.



Das Festival zielt darauf ab, die Kreativität zu fördern und die Verbreitung audiovisueller Werke zu unterstützen, die Geschichten über Arbeit und Arbeiter enthalten, indem sie ihre Sicht auf die Welt und soziale Fragen, die ihre tägliche Arbeit, das Leben ihrer Familien und die Realität der Gemeinschaft, zu der sie gehören, privilegieren.



Construir Cine ist eine Veranstaltung, die von CONSTRUIR TV — UOCRA Foundation for the Education of Construction Workers' TV-Sender, nachfolgend der Veranstalter, mit Unterstützung des National Institute of Cinema and Audiovisual Arts (INCAA) und seiner On-Demand-Plattform CINE.AR organisiert wird und von UOCRA CULTURA und Construyendo Arte. Dieses Festival ist Teil des Global Labor Film Festival, einer Organisation, die Arbeitsfilmfestivals aus der ganzen Welt zusammenbringt.



Sowohl der TV-Sender CONSTRUIR TV als auch das Festival „CONSTRUIR CINE“ sind Teil eines bahnbrechenden Vorschlags, das darauf abzielt, qualitativ hochwertige Unterhaltung und soziales Bewusstsein zu bieten. Eine einfühlsame und aufschlussreiche Sicht auf die Welt der Arbeit und Arbeit.

CONSTRUIR CINE: INTERNATIONAL LABOR FILM FESTIVAL

EDITION 2020 - Offizielle Wettbewerbe

BEAGB

Construir Cine ist das einzige internationale Labor Film Festival in Argentinien. Die nächste Ausgabe findet vom 7. bis 13. Mai 2020 in Buenos Aires statt.

Construir Cine feiert nationales und internationales Kino mit dem Ziel, neue Filmemacher zu erkennen und zu unterstützen und das Wissen, die Zugänglichkeit und das Verständnis von sozio-arbeitsrechtlichen Fragen in einer breiten und vielfältigen Öffentlichkeit zu verbessern.



Das Festival zielt darauf ab, die Kreativität zu fördern und die Verbreitung audiovisueller Werke zu unterstützen, die Geschichten über Arbeit und Arbeiter enthalten, indem sie ihre Sicht auf die Welt und soziale Fragen, die ihre tägliche Arbeit, das Leben ihrer Familien und die Realität der Gemeinschaft, zu der sie gehören, privilegieren.



Construir Cine ist eine Veranstaltung, die von CONSTRUIR TV — UOCRA Foundation for the Education of Construction Workers' TV-Sender, nachfolgend der Veranstalter, mit Unterstützung des National Institute of Cinema and Audiovisual Arts (INCAA) und seiner On-Demand-Plattform CINE.AR organisiert wird und von UOCRA CULTURA und Construyendo Arte. Dieses Festival ist Teil des Global Labor Film Festival, einer Organisation, die Arbeitsfilmfestivals aus der ganzen Welt zusammenbringt.



Sowohl der TV-Sender CONSTRUIR TV als auch das Festival „CONSTRUIR CINE“ sind Teil eines bahnbrechenden Vorschlags, das darauf abzielt, qualitativ hochwertige Unterhaltung und soziales Bewusstsein zu bieten. Eine einfühlsame und aufschlussreiche Sicht auf die Welt der Arbeit und Arbeit.

Abschnitt I. Ziel, Kategorien und thematische Schwerpunkte

Zielsetzung:

Construir TV organisiert die Siebte Ausgabe von „Construir Cine: International Labor Film Festival“, deren Hauptzweck es ist, Kreativität zu fördern und die unabhängige Herstellung von audiovisuellen Künsten zu unterstützen, die sich mit der Welt der Arbeit und Arbeiter beschäftigen, sowie diese Filme Ausstellung und Verbreitung Mittel zur Verfügung zu stellen.

Kategorien:

Im Rahmen der Ausgabe 2020 werden 5 (fünf) offizielle Wettbewerbe gestartet:

1) Internationaler Spielfilmwettbewerb: Spielfilme mit einer Dauer von 45 Minuten in jedem Herkunftsland.

2) Internationaler Dokumentarfilmwettbewerb: Dokumentarfilme mit einer Dauer von 45 Minuten in jedem Herkunftsland.

3) Nationale Spielfilmwettbewerb: Dokumentarfilme oder Spielfilme, deren Regisseur argentinischer Staatsangehörigkeit ist und vollständig in Argentinien gedreht wurde, von einer Dauer von 45 Minuten oder mehr.

4) Internationaler Fiction-Kurzfilmwettbewerb: Kurze Fiktion von bis zu 26 Minuten in jedem Herkunftsland.

5) Internationaler Dokumentarfilmwettbewerb: Kurzdokumentarfilme mit einer Dauer von bis zu 26 Minuten in jedem Herkunftsland.



THEMATISCHER FOKUS: KLIMAWALL

Die schrecklichen Folgen des Klimawandels erfordern schnelle, große und beispiellose Veränderungen in allen Aspekten der Gesellschaft. Berichte schließen, dass der menschliche Einfluss sehr wahrscheinlich die vorherrschende Ursache der beobachteten Erwärmung von der Mitte des 20. Jahrhunderts bis heute gewesen ist.

Im vergangenen Sommer erlitt Europa die Auswirkungen des heißesten Juli auf dem Kontinent seit Beginn der Rekorde. In der Arktis und im Amazonas brach Waldbrände aus, rauchgefüllte Luft wurde außer Kontrolle geraucht. Wesentliche Auswirkungen des Menschen sind die Bedrohung der Ernährungssicherheit durch rückläufige Ernten und Lebensraumverluste durch Überschwemmungen.

Der Klimawandel ist das entscheidende Thema unserer Zeit, und jetzt ist es an der Zeit, etwas dagegen zu unternehmen. Es ist höchste Zeit, sich der Klimakrise zu stellen, und dies erfordert eine beispiellose Anstrengung aus allen Bereichen der Gesellschaft.

Aus all diesen Gründen wird sich das Festival in dieser Ausgabe auf das Thema „Klimawandel“ konzentrieren; daher werden die registrierten Werke, die dieses Thema aus jedem Blickwinkel gezielt angehen, zum Zeitpunkt der Auswahl priorisiert, wobei alle sozio-arbeits-Fragen in allen Wettbewerben berücksichtigt werden sollen.

Beispielhaft und einfach und nicht erschöpfend erwähnen wir folgende Themen: Kunststoffe, Abfallbehandlung, Gasemissionen, Treibhauseffekt, Ozeane, Müllbehandlung, Agrotoxik, Hitzewellen, Agroforstwirtschaft, Auftauen, Luftverschmutzung, nachhaltiges Bauen, saubere Energie, grüne Arbeitsplätze, unter anderem.

Weil wir die Notwendigkeit, jetzt zu handeln, nicht ignorieren können; weil es viele Dinge gibt, die wir tun können; und weil nichts zu tun ist keine Option, laden wir audiovisuelle Produzenten aus der ganzen Welt ein, sich uns zu beteiligen, indem wir ihre Werke zu diesem Thema registrieren, um positive Auswirkungen zu erzielen und das Bewusstsein in der Welt durch Kunst, über die Notwendigkeit, eine nachhaltigere und gerechtere Gesellschaft zu gewährleisten.

Abschnitt II. Berechtigung der eingereichten
Arbeiten
(i) Was den Inhalt betrifft, so müssen die einzureichenden Arbeiten Geschichten erzählen, die mit der Arbeitswelt und den Arbeitnehmern zusammenhängen. Unter diesem Themenbereich sucht das Festival nach Geschichten von Mut, Fortschritt, Gemeinschaft, einfachen oder großartigen Geschichten, die mit den Zuschauern einen Akkord schlagen, oder erziehen und über Situationen berichten, die offen für soziale Diskussionen sein sollten. Im Rahmen des Themas finden Sie beispielhaft die vier Hauptthemen, auf denen die Programme Construir TV und Construir Cine basieren.

Menschen: Lebensgeschichten, in denen die Hauptfiguren sind die Arbeiter selbst, ihre Realitäten und Träume durch intime Geschichten, die den Beitrag jedes einzelnen in der Realisierung eines Werkes oder Projekts und den Aufbau der Gesellschaft aussetzen.

Bildung: Ausbildung macht die Menschen kompetenter und wettbewerbsfähiger und verbessert die Lebensqualität der Arbeitnehmer. Bildungsbasierte Unterhaltung. Innovative Formate, die auf Bildung als grundlegender Bestandteil des individuellen Fortschritts und der Gesellschaft als Ganzes angewiesen sind.

Industrie: Industrie ist der Treffpunkt für technologische und personelle Ressourcen. In diesem Bereich sind die Rolle des Unternehmertums, der Geschäftstätigkeit, des wissenschaftlichen und technologischen Fortschritts, der staatlichen Beteiligung, der Rolle der Gewerkschaften und des Humankapitals offensichtlich — die Entwicklung der Industrie als Weg in die Zukunft der Arbeit.

Soziale Dimension: Wir glauben, dass die soziale Dimension die Grundlage ist, auf der bessere Gesellschaften aufgebaut werden sollen. Themen wie Solidarität, ökologisches Bewusstsein, Nachhaltigkeit und Pflege des Planeten, in dem wir leben, Grundrechte am Arbeitsplatz, Gleichstellung der Geschlechter, Inklusion, Kinderarbeit, Zwangsarbeit, Migrantenarbeit, Behinderung und Arbeit, und Sozialschutz sind unter anderem gültige Themen für die Wettbewerb.

Die Arbeiten, die sich nicht mit dem oben beschriebenen Arbeits- und Arbeitsthema befassen, werden nicht in den Wettbewerb aufgenommen.

ii) Die dem Wettbewerb eingereichten Werke dürfen keine Uraufführungen sein.

iii) Zum Zeitpunkt der Vorauswahl der Arbeiten müssen diese allen technischen Anforderungen entsprechen, die in Abschnitt VI: Einreichung von Werken, Unterabschnitt ii) angegeben sind.

iv) Werke werden in jeder Sprache akzeptiert, sofern sie spanische Untertitel haben. Zur Sprachbehandlung siehe Abschnitt VI: Einreichung von Werken.

(v) Nur Werke, die ab dem 1. Januar 2018 entstanden sind, sind zugelassen.

vi) Arbeiten dürfen nicht akzeptiert werden, wenn sie die Integrität von Personen, Institutionen oder ethnischen Gruppen verletzen, die in irgendeiner Weise ethische Kodex oder soziale Konventionen diskriminieren oder verletzen, die Szenen enthalten, die sexuelle Handlungen oder explizite Gewalt darstellen, oder die in irgendeiner Weise die guten sozialen Manieren oder Gutes verletzen moralisches Verhalten im Allgemeinen.

(vii) Die Einschreibung in die Kategorien des Internationalen Kurzfilmwettbewerbs, sowohl Fiktion als auch Dokumentarfilm, setzt voraus, dass die eingereichten Werke im Falle einer Vorauswahl auf Fernsehsendern von Construir TV und CINE.AR über ein öffentliches oder öffentliches Fernsehsystem, Televisión Digital, übertragen werden. Terrestre (TDT), Televisión Digital Abierta (TDA) und Televisión Satelital (TVS) sowie die On-Demand-Plattform CINE.AR PLAY von INCAA sowohl im argentinischen als auch im Ausland.

Eingeschriebene Kurzfilme erkennen an, dass sie von Construir Cine in audiovisuellen Kollektiven, audiovisuellen Organisationen und Organisationen der Zivilgesellschaft im Zusammenhang mit den Themen des Festivals, sowohl national als auch international, für ihre Teilnahme an offenen Auswahlen dieser Gruppen aufgenommen werden können.

Die oben genannten Vorrechte gelten nicht für die Abschnitte, die in der Kategorie Spielfilme aufgeführt sind.

Abschnitt III. Teilnehmer:

2.1 Teilnehmer, die an einem der fünf offiziellen Wettbewerbe teilnehmen können, können natürliche Personen (Studierende von Hochschul- oder Hochschulkursen sowie unabhängige Filmemacher) oder juristische Personen sein.

2.2Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein.



Abschnitt IV.Termine:



Aufruf zur Einreichung von Einträgen: 15/9/2019

Frist: 01/31/2020

Bekanntgabe von Vorwahlen: 15.03.2020

Bekanntgabe der Gewinner: Abschlussgala Mai 2020



Construir Cine behält sich das Recht vor, die eingereichten Filme neu zu kategorisieren.

In allen Fällen ist die Einreichungsfrist um 00:00 Uhr, argentinische Zeit, des Schlusstages fällig.

Abschnitt V. Einschreibung.

Die Anmeldung ist kostenlos für Spiel- und Kurzfilme argentinischer Regisseure. Für die übrigen Anmeldungen wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von USD 2 (zwei US-Dollar) für Kurzfilme und USD 4 (vier US-Dollar) für Spielfilme erhoben.

Mehrfacheinreichungen eines einzigen Teilnehmers werden akzeptiert, solange jede Einreichung für jeden eingereichten Film individuell erfolgt.

Anmeldungsschritte:

1) Die Teilnehmer müssen das Online-Anmeldeformular ausschließlich über die Plattform www.festhome.com ausfüllen.

2) Die Teilnehmer müssen das audiovisuelle Material gemäß den in Abschnitt VI: Einreichung von Werken beschriebenen Anweisungen senden.

Eine andere Art der Registrierung wird nicht akzeptiert. Dort können Sie das Anmeldeformular mit allen persönlichen Daten und vollständigen technischen Details der Arbeit ausfüllen, die notwendigerweise enthalten müssen: Link zur Visualisierung des Werks, Titel, Genre, Kategorie, Dauer, Zusammenfassung von bis zu 200 Wörtern und andere technische Daten, die im Formular erscheinen.

Construir Cine haftet nicht für Fehler oder Verluste bei der Übermittlung oder dem Empfang der von den Teilnehmern übermittelten Informationen.

Der Teilnehmer weiß und akzeptiert, dass die Registrierung und Versendung des audiovisuellen Materials gemäß den Nummern 1 und 2 die volle Akzeptanz des Zwecks, der Regeln und der Bedingungen des Wettbewerbs sowie etwaiger Änderungen, die vom Veranstalter vorgenommen werden können, sowie die Entscheidungen, die über alle Angelegenheit, die nicht in diesen Regeln und Bedingungen vorgesehen ist.

Die Nichteinhaltung oder Nichteinhaltung der in diesen Regeln festgelegten Anforderungen erlischt die Teilnahme. Daher werden Werke, die keine der hier beschriebenen Daten oder vollständigen Anforderungen enthalten, von diesem Aufruf ausgeschlossen.

Abschnitt VI. Einreichung von Werken.

(i) Anmeldung:

Werke, deren Originalsprache nicht Spanisch ist, müssen spanische Untertitel oder Synchronisation enthalten.

Nur in diesem Stadium werden Werke akzeptiert, deren Originalsprache Englisch oder mit englischen Untertiteln/Synchronisation ist. Wenn das Material vorausgewählt ist, ist die spanische Untertitelung oder Synchronisation obligatorisch. Die Teilnehmer können im Zweifelsfall eine E-Mail an info@construircine.comin schreiben.

ii) Vorauswahl:

Die Autoren der vorausgewählten Filme müssen senden:

1) Ein Link mit zwei hochwertigen Bildern aus dem Film, plus einem Bild des Regisseurs.

2) Eine Screening-Verbindung mit folgenden Merkmalen:



a) Codec: H264

b) Behälter: mov oder mp4

c) Bitrate: mindestens 20 Mbit/s (Konstante oder überlegen)

d) Format: FULL HD 1080 50i; 1080 25p; 1080 60i; 1080 30p

e) AUDIO STEREO KANAL 2:1 & 2 Stereo Full MIX

F) Spanischsprachige Filme müssen ohne Untertitel verschickt werden. Spanische Untertitelung oder Synchronisation ist obligatorisch für Werke in anderen Sprachen als Spanisch.



Werke müssen sauber eingereicht werden, ohne Charts oder Zeitcodes, oder jede Bildschirmplatte, die Sponsoren, Unterstützungen, Preise erhalten oder dergleichen.



Abschnitt VII: Richter, Auswahlverfahren und Auszeichnungen



i) Richter:

Die Jury für jedes der Wettbewerbe besteht aus mindestens 3 (drei) Persönlichkeiten herausragender Leistungen in der Fernseh- und Filmindustrie oder renommierten Experten im Thema des Festivals. Die gesamte Einschreibung, Vorauswahl und Gewinnerauswahl wird von Construir Cine oder den Sponsoren des Wettbewerbs überwacht.

ii) AUSWAHL:

Die Gewinnerauswahl wird in zwei Runden aufgeteilt: 1) Vorauswahl und 2) Siegerauswahl.

iii) Auszeichnungen in jedem Wettbewerb:

Für jeden Wettbewerb wird ein Gewinner ausgewählt.

Die Richter wählen die Werke aus, die mit einem Preis ausgezeichnet werden sollen, basierend auf zwei Kriterien: INHALT und WERKUNG.

Inhalt: Der Schwerpunkt liegt auf den Filmen, die eine Erfahrung, eine Situation oder Realität beschreiben, die sich auf die Arbeitswelt bezieht, und auf die Geschichte, die die Wertschätzung der Kultur der Arbeit in all ihren Dimensionen betont. In dieser Ausgabe soll das Thema „Klimawandel“ priorisiert werden.

Erstellung: Der Schwerpunkt liegt auf den Teilnehmern, die die am besten geeigneten narrativen und technischen Ressourcen verwendet haben, um die Geschichte zu erzählen.

Die Entscheidung der Richter ist endgültig und kann nicht Rechtsmittel eingelegt werden.

iv) PREISE

GELDPREIS. Die Gewinner-Kurz- und Spielfilme in ihrer Kategorie mit dem ERSTEN PLACE erhalten einen wirtschaftlichen Anreiz, der vom ORGANZER rechtzeitig bekannt gegeben wird.

Der Geldpreis und die Koordination der Zahlung werden dem Gewinner in der zum Zeitpunkt der Anmeldung angegebenen Mailbox per E-Mail mitgeteilt. Das Festival und seine Organisatoren sind nicht verantwortlich für den Nichteingang der Mitteilung an das deklarierte Postfach.

Der wirtschaftliche Anreiz wird nur in der gesetzlichen Währung des Landes, d. h. in argentinischen Pesos, nach den Bestimmungen der Zentralbank der Argentinischen Republik in die Währung des Empfängerkontos umgerechnet.

STATUTEN UND ZERTIFIKTE „CONSTRUIR CINE“: Die Siegerfilme in jedem Wettbewerb werden (eine für jeden Wettbewerb) mit der Statuette „CONSTRUIR CINE: International Labor Film Festival“ ausgezeichnet.

CINE.AR AWARD: Die vorausgewählten argentinischen Kurzfilme nehmen am CINE.AR AWARD teil. Der Gewinner, der sowohl für Belletristik als auch für Dokumentarfilme einzigartig ist, erhält einen Geldpreis, der aus dem Erwerb von Rechten für die Übertragung auf CINE.AR TV und CINE.AR PLAY besteht. Der Betrag wird von den Behörden des Nationalen Instituts für Kino und audiovisuelle Kunst der Argentinischen Republik (INCAA) rechtzeitig bekannt gegeben.

AUSSTELLUNG WINDOWS: Die prämierten Kurzfilme und die besonderen Erwähnungen — falls vorhanden — gehören zu den Programmen CONSTRUIR TV und CINE.AR TV. Der Zeitplan und die Rundfunkübertragung werden von den Behörden der jeweiligen Kanäle festgelegt.

Während der Gala des Festivals werden die Gewinner bekannt gegeben und die Statuetten übergeben. Diejenigen Gewinner, die nicht teilnehmen können, können sie nach Tages- und Stunden-Koordination in den Büros von Construir TV in Virrey Cevallos 520 PB - CABA persönlich abholen.

Wenn die Gewinner im Ausland wohnen, wird die Statuette auf Verlangen des Gewinners an die Adresse geschickt, die sie bei der Anmeldung angegeben haben. Das Festival haftet nicht für die Kosten, die für den Versand der Statuetten erforderlich sind, sondern koordiniert deren Lieferung.

Construir Cine und seine Sponsoren behalten sich das Recht vor, eine anwesende Veranstaltung zu organisieren. In diesem Fall werden die Gewinner rechtzeitig im Voraus informiert und die Einzelheiten der Veranstaltung individuell mit jedem von ihnen abgestimmt.

Für jeden Film wird nur eine (eine) Statuette verliehen, unabhängig von der Anzahl der an der Herstellung beteiligten Personen oder ungeachtet der Tatsache, dass der Film von zwei (2) oder mehr natürlichen oder juristischen Personen koproduziert wurde.

Das Statuettenschild darf nur folgende Angaben enthalten: Filmtitel, Kategorie und Ort, Wettbewerbsname. Es dürfen keine Namen von natürlichen Personen aufgenommen werden, unabhängig von ihrer Teilnahme am Film.

Abschnitt VIII. Nutzungsrechte und Haftung

Alle Teilnehmer garantieren, dass zum Zeitpunkt der Einschreibung am Wettbewerb die alleinigen und ausschließlichen Eigentümer des Urheberrechts an den eingereichten Werken sind und dass sie nicht die Rechte Dritter verletzen.

Zum Zeitpunkt der Einschreibung am Wettbewerb ermächtigt der/die Teilnehmer, unabhängig davon, ob er/sie (a) natürliche oder juristische Person (en) sind, automatisch den Veranstalter und seine Sponsoren, automatisch und ohne Notwendigkeit, den Teilnehmer ausdrücklich, endgültig, unwiderruflich, ohne das Recht auf Erhalt Zahlung oder Entschädigung, die Verwendung des Namens, des Bildes und der Stimme des Teilnehmers auf Bildern, Dateien und/oder digitalen Medien, sowie in Plakaten, Filmen und/oder Werbespots, Melodien und/oder Vignetten in jeder Art von Medien und/oder Werbeartikeln, einschließlich Fernsehen, Radio, Zeitungen, Plakaten/Schildern, Mailings und dergleichen für die Zwecke der breitesten Veröffentlichung dieses Wettbewerbs und seiner nachfolgenden Ausgaben.

Außerdem garantieren die Teilnehmer zum Zeitpunkt der Einschreibung, dass der Teilnehmer oder die Filme, die an den Wettbewerb eingereicht wurden, frei von allen Ansprüchen von Autoren, Schauspielern, Dolmetschern, Verwaltungsgesellschaften, Gewerkschaften sind und frei von jeglichen Pfandrechte, Beschränkungen oder Hindernissen oder Beschränkungen für Vertrieb, Reproduktion sind. Marketing und Ausstellung, ohne zeitliche oder territoriale Beschränkungen.



Aufgrund der oben genannten Aussagen trägt und übernimmt der Teilnehmer alle Kosten, die er für die Verteidigung des Veranstalters gegen ein Gericht oder außergerichtliche Klagen auf der Grundlage der Behauptung, dass die Vermarktung, Verbreitung, Reproduktion und/oder Nutzung der Filme oder Teile davon in dem Zustand, in dem sie durch den Teilnehmer geliefert, verstößt gegen die Verträge, Genehmigungen, Handelsverträge, Berufsverträge oder Arbeitsvereinbarungen, die der Teilnehmer für die Herstellung des Films erhalten hat. In diesem Fall trägt der Teilnehmer alle Kosten und Aufwendungen, wenn eine gerichtliche Entscheidung den Veranstalter für die in den oben genannten Zeilen beschriebenen Angelegenheiten haftbar machen soll.



Der Teilnehmer ist verantwortlich für den Inhalt und die Form der Filme, die er zum Wettbewerb eingereicht hat, und gewährleistet, dass die eingereichten Werke nicht gegen die Rechte auf Privatsphäre oder andere Vorschriften der zuständigen Kontrollbehörden verstoßen. Daher übernimmt jeder Teilnehmer die volle Haftung für Schäden, die aus der Nutzung und Ausstellung der Werke entstehen können, und übernimmt die Verantwortung, den Veranstalter schadlos zu halten, falls Ansprüche aufgrund der hier genannten Tatsachen entstehen.



Abtretung von Ausstellungsrechten für Kurzfilme



Alle vorgewählten Teilnehmer oder Gewinner von Kurzfilmwettbewerben übertragen dem ORGANIER die Nutzungsrechte, Reproduktion, Ausstellung und jede andere Verwendung oder Anwendung, die an die Arbeit für die Fernsehsender CONSTRUIR TV und CINE.AR TV über ein kostenloses oder öffentliches TV-System, Televisión Digital Terrestre (TDT), Televisión Digital Abierta (TDA) und Televisión Satelital (TVS) sowie die On-Demand-Plattform INCAA CINE.AR PLAY, sowohl im argentinischen Gebiet als auch im Ausland.



Von Mai bis Juli 2020 dürfen die Gewinner-Kurzfilme von den Produzenten auf keinem Fernsehsender in der Argentinischen Republik gezeigt werden, außer bei CINE.AR TV. Das heißt, dass Construir TV und CINE.AR TV vom 1. Mai bis zum 31. Juli 2020 die ausschließlichen Rechte haben, die Gewinnerkurzfilme auszustrahlen.



Übertragung von Ausstellungsrechten an Spielfilmen



Alle vorgewählten oder gewinnenden Teilnehmer der Spielfilmwettbewerbe übertragen dem ORGANIER die Ausstellungsrechte der Arbeit während der Laufzeit des Internationalen Labor Film Festivals CONSTRUIR CINE, das im Mai 2020 in der Argentinischen Republik stattfindet. Das Programmierungsnetz sowie die Bezeichnung der Theaterräume, in denen die Werke gezeigt werden sollen, werden vom ORGANZER auf sein einziges Kriterium festgelegt.



Abschnitt IX - Anwendbare Rechtsvorschriften und Gerichtsstand.

Diese Bedingungen sind in Übereinstimmung mit den argentinischen Gesetzen auszulegen und anzuwenden.

Im Falle von Streitigkeiten, Diskrepanzen, Fragen oder Ansprüchen, die sich aus der Umsetzung oder Auslegung dieser Vereinbarung oder ihrer Regelung ergeben, kommen die Parteien direkt oder indirekt zu, sich der Zuständigkeit der ordentlichen Gerichte der Stadt Buenos Aires zu unterwerfen und damit alle anderen Zuständigkeit, die aufgrund des gegenwärtigen oder künftigen Wohnsitzes anwendbar sein kann.

Abschnitt X. Sponsoren. Autorisierung.

Die Teilnehmer der Kurzfilmkategorien bestätigen und akzeptieren, dass die Gewinner-Kurzfilme Teil der Global Labor Film Festival-Datenbank sein werden — im Folgenden GLFF-, die automatisch an nationalen und internationalen Wettbewerben oder Festivals im Zusammenhang mit dem Thema dieses Wettbewerbs teilnehmen.

Abschnitt XI. Akzeptanz der AGB

Die Teilnahme an diesem Wettbewerb impliziert die volle Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die von der Website www.construircine.com gelesen und heruntergeladen werden können.

Die Veranstalter des Wettbewerbs behalten sich das Recht vor, die in diesen Bedingungen festgelegten Fristen und Fristen sowie die Merkmale der Preise und deren Präsentation/Lieferung zu ändern.


  

 
  

Entdecken Sie großartige Filme & Festivals, nur einen Klick entfernt

Registrieren
Anmelden