Warsaw International Film Festival (36)



Fristen

28 Apr 2020
Aufruf zu Einschreibungen

15 Jul 2020
Standard-Frist

31 Jul 2020
Späte Frist

31 Jul 2020
Festival geschlossen

15 Sep 2020
Benachrichtigungsdatum

09 Okt 2020
18 Okt 2020

Adresse

-,  -, Warsaw, Warsaw, Poland


Festival Beschreibung
Kurzfilmfestival 60'<
Spielfilmfestival


Qualifier festival logo Qualifizierendes Festival FIAPF accredited festival logo Akkreditiert
Festival Anforderungen
 Filmfestival
 Fiktion
 Dokumentarfilm
 Animation
 Fantastisch
 Terror
 Experimental
 Musik-Video
 Andere
 Alle Genre
 Alle Themen
 Hat Einsende-Gebühren
 Internationales Festival
 Physischer Standort
 Januar 2020
 Produktionsländer: Jede
 Länder Dreharbeiten: Jede
 Nationalitäten Regisseur: Jede
 Debütfilme 
 Schulprojekte 
 Kurzfilme  60'<
 Spielfilme 
 Jede Sprache
 Untertitel 
English
Teilen in sozialen Netzwerken
 Facebook 
 Tweet





Photo of Warsaw International Film Festival
Photo of Warsaw International Film Festival

Photo of Warsaw International Film Festival
Photo of Warsaw International Film Festival

English
German ML


Festival Start: 09 Oktober 2020      Festival Ende: 18 Oktober 2020

Das im Jahr 1985 gegründete Warschauer Filmfestival schloss sich 2009 der Elite-Gruppe von Veranstaltungen an, die vom Internationalen Verband der Filmproduzenten (www.fiapf.org) als internationale Filmfestivals anerkannt wurden - neben Cannes, Venedig, Berlin, Locarno, San Sebastian, Karlovy Vary, Tokio, Moskau, Mar del Plata, Montreal, Shanghai, Kairo, Goa und Tallinn.

Der WFF unterscheidet sich von anderen Festivals in seinem Programm, so wie sich Warschau von anderen Städten unterscheidet. Bei der Auswahl der Filme erinnern wir uns immer an unser Publikum - einheimische Varsovianer, die in Warschau arbeiten oder studieren, und die in der Stadt für kurze Zeit, zum Beispiel nur für das Festival.

Wir tun unser Bestes, um sicherzustellen, dass unser Publikum die neuesten und interessantesten Trends im Weltkino so schnell wie möglich kennenlernen kann. Auf diese Weise konnte das WFF-Publikum - meist als erste Menschen in Polen - sowohl amerikanisches Independent-Kino als auch asiatisches, lateinamerikanisches, iranisches, russisches und rumänisches Kino entdecken. Einige der erstaunlichsten Regisseure, wie Michael Haneke, Cristian Mungiu, Paweł Pawlikowski, Ari Folman, Ashgar Farhadi, Lenny Abrahamson und Hunderte von anderen, waren in der Regel Gäste des WFF gewesen, bevor sie die Spitze erreichten.

Seit über 15 Jahren erweitern wir den professionellen Teil des WFF. Wir wissen, dass Filmfestivals Teil des riesigen Mechanismus sind, der die globale Filmindustrie ist. Wir tun unser Bestes, um sicherzustellen, dass die Welt polnische Filme zur Kenntnis nimmt, dass sie auf führenden Festivals gezeigt werden, dass sie ihren Weg in den internationalen Vertrieb finden.

Wir begannen im Jahr 2000 bescheiden mit Vorführungen neuer polnischer Projekte für kaum ein Dutzend ausländische Gäste. Fünf Jahre später veranstalteten wir erstmals den Centeast Market: ein Treffpunkt für Profis, die sich für Filme aus Osteuropa interessieren, der von The Hollywood Reporter als „das Go-to-Event“ bezeichnet wird. Von 2009 bis 2016 präsentieren wir gemeinsam mit unserem russischen Partner TVINDIE Filme in Warschau und Moskau, die noch in Arbeit sind, aber an denen wir Handelsvertreter und Distributoren interessiert sind. Ähnliche Präsentationen, die wir auf dem Beijing Film Market von 2013-2016 mit unserem chinesischen Partner Film Factory organisiert haben, haben wir 2012 eine Zusammenarbeit mit der in Peking ansässigen Filmfabrik begonnen. Unter dem Namen China-Eastern Europe Film Promotion Project.

Reglement des 36. Warschauer Filmfestivals, 9.-18. Oktober 2020

1. ORGATION, ZIELE,
DATE


Das Warschauer Filmfestival (WFF) wird von der Warschauer Filmstiftung in Warschau, Polen organisiert. Ziel ist es, den polnischen und internationalen Zuschauern die besten Filme aus der ganzen Welt zu präsentieren und die Kommunikation und das Verständnis zwischen Menschen, die in verschiedenen Ländern und unterschiedlichen kulturellen Hintergründen leben, zu verbessern. WFF ist von der FIAPF (www.fiapf.org) als wettbewerbsfähiges, nicht spezialisiertes Filmfestival akkreditiert. Auf der WFF präsentieren wir Filme, die in Kinos gezeigt werden.

Das 36. Warschauer Filmfestival findet vom 9. bis 18. Oktober 2020 statt.

2. Abteilungsabschnitte

Das Festivalprogramm ist in folgende Abschnitte unterteilt:

2.1. Internationaler Wettbewerb — für Spielfilme (über 60 Minuten) aus aller Welt. Welt-, internationale und europäische Premieren.

2.2. Wettbewerb 1-2 — für erste und zweite Spielfilme (über 60 Minuten) von Regisseuren aus aller Welt. Welt-, internationale und europäische Premieren.

2.3. Free Spirit Competition — für unabhängige, innovative, rebellische Spiellänge (über 60 Min.) Spiel- und Dokumentarfilme aus aller Welt. Zumindest osteuropäische Premieren.

2.4. Dokumentarwettbewerb — für Spiellänge (über 60 min) Dokumentarfilme aus der ganzen Welt. Zumindest osteuropäische Premieren.

2.5. Kurzfilmwettbewerb — für narrative, dokumentarische und animierte Kurzfilme (40 min oder weniger) aus der ganzen Welt. Academy Awards® berechtigt. Welt-, Europa- und Internationale Premieren.

2.6. Sondervorführungen — für Spiellänge (über 60 Min.) Fiktions- und Dokumentarfilme aus aller Welt. Nicht wettbewerbsfähiger Abschnitt. Zumindest polnische Premieren.

2.7. Klassiker aus Polen — für polnische Filme (über 60 min), mindestens zehn Jahre alt, die bedeutende Errungenschaften des polnischen Kinos waren. Nicht wettbewerbsfähiger Abschnitt.

2.8. Entdeckungen — für Spiellänge (über 60 Min.) Fiktion und Dokumentarfilme aus aller Welt, die sich mit zeitgenössischen Themen beschäftigen, die auf Filmfestivals im Ausland präsentiert wurden. Nicht wettbewerbsfähiger Abschnitt. Zumindest polnische Premieren.

2.9. Family Cinema Weekend — für Spiel- und Kurzfilme aus der ganzen Welt, für Kinder und ihre Eltern. Nicht wettbewerbsfähiger Abschnitt, uneingeschränkte Filmlänge. Polnische Premieren erforderlich.

2.10. Die besten Shorts aus Polen 2020 — für polnische Kurzfilme (60 min oder weniger) ab 2020. Nicht wettbewerbsfähiger Abschnitt.

3. ANSPRUCHUNG

Außer unter besonderen Umständen, die vom Festivaldirektor akzeptiert werden, können beim Warschauer Filmfestival nur Filme präsentiert werden, die die folgenden Kriterien erfüllen.

3.1 Für die Programmbeihilfefähig sind:

a/ für Wettbewerbsteile - Filme, deren erste öffentliche Vorführung am oder nach dem 1. Januar 2020 stattfand;

b/ polnische Filme, die während einer Filmveranstaltung in Polen nicht präsentiert wurden; nur akzeptable Ausnahmen sind: polnische Spielfilme, die auf dem Gdynia Film Festival präsentiert werden, und Filme, die in der Sektion „Die besten Shorts aus Polen“, die bei anderen Filmveranstaltungen in Polen und im Ausland präsentiert werden können;

c/ Filme, die nicht in Polen vertrieben oder ausgestellt wurden oder auf Fernsehsendern ausgestrahlt wurden, die in Polen verfügbar sind;

d/ Filme, die bisher nicht im Internet gezeigt wurden;

3.2 Für die Einreichung eines Films wird eine Gebühr erhoben:

Teilnahmegebühr vom 1. April bis 15. Juli:

35 Euro — Einreichung eines Langspielfilms

15 Euro — Vorlage eines Kurzfilms

Teilnahmegebühr vom 16. Juli bis 30. Juli:

50 Euro — Einreichung eines Langspielfilms

25 Euro — Vorlage eines Kurzfilms

3.3 Akzeptierbares Screening-Format*:

DCP (Digital Cinema Package): 2K/JPEG2000/MXF, 24 fps, 25 fps

WICHTIG: Wenn der DCP verschlüsselt ist, ist der Rechteinhaber verpflichtet:

- Ausstellung von KDM für Tests (gültig für mindestens 7 Tage, ab dem Tag, an dem das Festival den DCP erhält)

- Ausstellung von KDM gültig für die gesamte Dauer des Festivals;

*Dies bezieht sich auf die Vorführung in Kinos, ohne die Einreichung des Films (siehe Punkt 4.2)

3.4 Welt-, internationale und europäische Premieren haben Priorität.

4.AUSWAHL

4.1. Der Direktor des Festivals lädt die Filme ein, die am Festival teilnehmen.

4.2. Filme werden zur Auswahl nur akzeptiert, wenn sie vor Ablauf der Frist mit einem Online-Screener oder einer DVD, mit englischen Untertiteln eingereicht werden (wenn die Sprache der Dialoge nicht Englisch oder Polnisch ist).

4.3. In Polen verbliebene DVDs werden sechs Monate nach Ende des Festivals zerstört.

5. DATEN/WICHTIG
DATEN


1. April — Film-Einreichungen offen

31. Juli — Frist für die Filmeinreichung

15. September — Übermittlung der Auswahlergebnisse an die Teilnehmer;

25. September — Frist für die Lieferung von Screening-Materialien an das Festivalbüro

15.-17. Oktober — Centeast Market, der Branchenteil des Warschauer Filmfestivals

Samstag, 17. Oktober — Preisverleihung

6. November — Filmdrucke zurück (spätestens; bitte beachten Sie 9.4 für Details).

6. Veröffentlichungsmaterialien, Sprachversionen und Untertitel

6.1. Alle Filme werden in ihren Originalsprachen mit englischen Untertiteln gezeigt, mit Ausnahme von Filmen mit Dialogen in englischer Sprache. Die englischen Untertitel sind für polnische Filme obligatorisch.

6.2. Polnische Distributoren müssen die Drucke ausländischer Filme mit polnischen Untertiteln auf eigene Kosten zur Verfügung stellen.

6.3. Wenn der Film keinen polnischen Distributor hat, stellen die Festivalorganisatoren auf eigene Kosten elektronische Untertitel (unter dem Bildschirm) in polnischer Sprache zur Verfügung.

6.4. Polnische Filme, die im WFF präsentiert werden, müssen auf Kosten des Produzenten in englischer Sprache untertitelt werden. Der englische Untertiteldruck muss vom Hersteller (en) an das Festivalbüro geliefert werden.

6.5 Das Festival hat keine Rechte an den Dialoglisten Übersetzungen.

6.6. Sobald der Film im Warsaw Film Festival Programm bestätigt wurde, erklären sich die Rechteinhaber bereit, die für Übersetzungszwecke benötigten Materialien, die Festival-Website und den Festivalkatalog rechtzeitig zur Verfügung zu stellen.

6.7. Das Festival behält sich das Recht vor, entweder auf der Website oder im Katalog nur die Informationen zu veröffentlichen, die ordnungsgemäß übermittelt wurden.

7. SCREENINGS

7.1. Jeder Film wird dem Publikum nicht mehr als viermal präsentiert.

7.2. Für den Fall, dass der Film eine Auszeichnung erhält, können die Veranstalter am letzten Festivaltag eine zusätzliche Vorführung durchführen.

7.3. Während des Festivals ist keine öffentliche Vorführung der teilnehmenden Filme vor der offiziellen Vorführung des Festivals gestattet.

8. JURIES, AUSZEICHUNGEN

Die Jurys und ihre Präsidenten werden vom Festivaldirektor ernannt, der zwar berechtigt ist, an der Juryverhandlung teilzunehmen, aber nicht an der Abstimmung teilnimmt. Die Entscheidungen der Jurys werden durch offene Stimmzettel mit einfacher Mehrheit getroffen. Personen, die einen Zusammenhang mit Filmen haben, die im Wettbewerb präsentiert werden, können nicht in der Jury sein.

WICHTIGE INFORMATIONEN zu Geldprämien:

a/ Zahlungen werden nur per Banküberweisung getätigt; die Gewinner werden gebeten, uns ihre Bankdaten mitzuteilen;

b/ die gesamte Summe des Preisgeldes wird auf ein Konto des Gewinners überwiesen;

8.1. Auszeichnungen des internationalen Wettbewerbs:

a/ der Hauptpreis — Großer Preis
von Warschau
Der finanzielle Teil der Auszeichnung: 100.000 Zlotys*). Die Auszeichnung geht an den Direktor (oder Direktoren). Es kann nur einen Gewinner des Grand Prix geben (kein ex aequo).

b/ Bester Regisseur

Der finanzielle Teil der Auszeichnung: 10.000 Zlotys*). Die Auszeichnung geht an den Direktor (Direktoren).

c/ Sonderpreis der Jury

Der finanzielle Teil der Auszeichnung: 5.000 Zlotys*). Der Preis kann an Schauspieler, Komponist, Redakteur, Regisseur, Produzent, Drehbuchautor oder Bühnenbildner vergeben werden.

Es kann nur einen Gewinner des Internationalen Wettbewerbs geben (kein ex aequo).

8.2. Auszeichnungen im Wettbewerb 1-2:

Gewinner des Wettbewerbs 1-2

Der finanzielle Teil der Auszeichnung: 10.000 Zlotys*). Die Auszeichnung geht an den Direktor (Direktoren). Es kann nur einen Gewinner des Wettbewerbs 1-2 geben (kein ex aequo).

8.3. Preis des Free-Spirit-Wettbewerbs:

Free Spirit Award

Der finanzielle Teil der Auszeichnung: 5.000 Zlotys*). Die Auszeichnung geht an den Direktor (Direktoren).Es kann nur einen Gewinner des Free Spirit Competition geben (kein ex aequo).

8.4. Preis des Dokumentarwettbewerbs:

Bester Dokumentarfilm Award

Der finanzielle Teil der Auszeichnung: 5.000 Zlotys*). Die Auszeichnung geht an den Direktor (en). Es kann nur einen Gewinner des Dokumentarwettbewerbs geben (kein ex aequo).

8.5. Kurzfilmwettbewerb:

a/ Großer Preis

Der finanzielle Teil der Auszeichnung: 2.000 Zlotys*). Die Auszeichnung geht an den Regisseur (en) des Siegerfilms. Es kann nur einen Gewinner des Grand Prix geben (kein ex aequo).

b/ Best Animated Short Film Award

Der finanzielle Teil der Auszeichnung: 1.000 Zlotys*). Die Auszeichnung geht an den Regisseur (en) des Siegerfilms.

c/ Best Live Action Kurzfilm Award

Der finanzielle Teil der Auszeichnung: 1.000 Zlotys*). Die Auszeichnung geht an den Regisseur (en) des Siegerfilms.

d/ Bester Dokumentarfilm Award

Der finanzielle Teil der Auszeichnung: 1.000 Zlotys*). Die Auszeichnung geht an den Regisseur (en) des Siegerfilms.

Bitte beachten Sie, dass bei weniger als 4 Filmen in einer bestimmten Kategorie (Live-Action, Dokumentarfilm oder Animation) der Preis in dieser Kategorie nicht vergeben wird.

8.6. Der Publikumspreis: Das Publikum wählt für den besten Film aus jeder Sektion des Festivals. Der Gewinner erhält den Publikumspreis. Kein finanzieller Teil dieser Auszeichnung.

*) alle finanziellen Auszeichnungen unterliegen der Steuer, die in Polen nach dem polnischen Gesetz zu zahlen sind; für aktuelle Wechselkurse konsultieren Sie bitte www.nbp.pl;

9. Transport und Verantwortung für Drucke

9.1. Die Drucke sollten bis spätestens 25. September das Festivalbüro in Warschau (gemäß Versandanweisungen) erreichen.

9.1.a. Frühe Ingests werden nur berücksichtigt, wenn sie bis zum 15. September beantragt werden.

9.1.b. Für Kurzfilme — Online-Transfer des Screeningmaterials wird der regulären Versand bevorzugt, und herzlich willkommen.

9.2. Polnische Produzenten und Distributoren liefern und sammeln die Drucke auf eigene Kosten an das Festivalbüro.

9.3. Für Filme ohne polnischen Distributor werden die Kosten für den Transport von Druckdrucken, sofern nicht anders vereinbart, von WFF übernommen:

a/ nach und von Polen, wenn der Druck von und zu der Kreditgesellschaft (Hersteller/Vertriebsvertreter) befördert wird;

b/ eine Richtung (nur nach Polen), wenn der Druck entlang einer Kette von Festivals transportiert wird.

c/ wenn der Druck auf einem USB-Stick geliefert wird, wird er nicht zurückgegeben.

9.4. Die Drucke werden bis zum 6. November zurückgesendet/versandt, wenn das Festival mindestens 2 Werktage vor dem Datum, an dem die ausgehende Sendung angefordert wird, über die Ausgangsadresse informiert wird. Wenn das Festival die ausgehenden Adressinformationen nicht bis zum 4. November erhält, werden die Ausdrucke innerhalb eines Monats nach Erhalt der Anweisungen ausgeliefert. Wenn das Festival bis zum 18. Dezember keine Anweisungen erhält, werden die Drucke nicht zurückgegeben (werden zerstört).

9.5. Das Festival ist verantwortlich für die Drucke vom Zeitpunkt der Abholung vom Versender (beim Import) bis zum Zeitpunkt der Übergabe an den Versender (beim Rückgaben/Exportieren). Die Haftung des Festivals für Beschädigung oder Verlust des Drucks ist auf die Kosten für die Herstellung eines neuen Drucks gemäß dem aktuellen Laborsatz für die Herstellung eines Standarddrucks beschränkt. Die Haftung des Festivals im Falle der vollständigen oder teilweisen Zerstörung eines Drucks während des Festivals darf den Wert von 3.500 Euro nicht überschreiten.

9.6. Beschädigungen des Filmdrucks sind dem Festivalbüro innerhalb eines Monats nach seiner Rückgabe und vor der folgenden Vorführung schriftlich zu melden. Alle Ansprüche werden nach dem gemeldeten Zustand des Drucks beurteilt.

10. ANDERe ANDERe Probleme

10.1. Die Teilnahme am Festival beinhaltet die Annahme der Festivalbestimmungen.

10.2. Nach Annahme der Einladung kann der eingeladene Film nicht aus dem Festivalprogramm zurückgezogen werden.

10.3. Die Teilnahme am Warschauer Filmfestival beinhaltet automatisch die Einhaltung dieser Vorschriften. Produzenten, Distributoren, Handelsvertreter oder andere Parteien, die Filme beim Festival einreichen, müssen dafür sorgen, dass sie rechtlich ermächtigt sind. Der Festivaldirektor behält sich das Recht vor, alle Fälle zu bestimmen, die nicht unter die Verordnungen fallen, und kann in gerechtfertigten, gut motivierten Fällen Ausnahmen von der Verordnungen machen.Im Falle von Streitigkeiten über die Auslegung eines Artikels, der in diesen Verordnungen enthalten ist, gilt die ursprüngliche polnische Fassung als verbindlich.

Postanschrift: Warschauer Filmfestival, Postfach 816, PL-00-950 Warszawa 1, Polen

Adresse des Büros: Warsaw Film Festival, ul. Lwowska 11/11, 00-660 Warszawa, Polen

Email Kontakt: films@wff.pl, Tel.: +48 22 621 62 68.





  

 
  

Entdecken Sie großartige Filme & Festivals, nur einen Klick entfernt

Registrieren
Anmelden